Archiv für die Kategorie „Flugbegleiter“

Erlebnisse eines Flugbegleiters

Kennt Ihr das auch? – Euer Koffer ist zu schwer! Und ihr müsst richtig drauf zahlen. Das kommt täglich vor. Genauso die

Lösung einiger Passagiere.
Gedanken eines Passagieres
‘Dann nehm ich es halt mit in die Kabine, der Flugbegleiter wird mir schon ein Plätzchen für mein Gepäck zusammenschreinern’. Ähhh, nein! Das wird sie nicht, denn wo kein Platz ist, da kann in der Regel auch kein Handgepäck verstaut werden. Ab damit unter den Vodersitz… PAH :)

Notausgänge im Flugzeug

Und wenn es dann zu erklären gilt, dass das gesamte Handgepäck an den Notausgängen zu Start- und Landephase verstaut werden muss. Damit alle Ausgänge frei zugänglich sind, wirds erst richtig spaßig.

Ausreden der Passagiere

‘Nene, das geht nicht. Da ist mein Ausweis drin. Den brauche ich falls dieser Flug nicht gut ausgeht… Wissen Sie? Zur Identifizierung!’

Na klaaaaaar, warum bin ich da nicht selbst drauf gekommen? Vielleicht weil es einfach nur verrückt ist?! :)

Eine Nummer für ein neues Buch

Die ‘kein Handgepäck am Notausgangs’- Nummer könnte ein 3-teiliger Roman mit Bestesellerqualitäten werden. Oder doch eher ein Thriller?! – Mit der Zeit kommt aber auch dort die Routine und das Verständnis für den Gast. Ein Muss. Er hat schließlich keine 6 Wöchige Ausbildung als Flugbegleiter gemacht. – Service First……

Flugbegleiter Training

Das Flugbegleiter Training ist so ausgelegt, dass jeder Handgriff sitzt. So auch der Ablauf vor jedem Flug. Lange bevor die Passagiere an Board kommen. – Nur so fühlt sich der Gast von der ersten Minute an wohl.flugbegleiter Training vor dem flug

Die Kabine herrichten

Jeder Passagier kennt es und nimmt es schon als normal hin. Das Kissen und die Decke auf seinem Platz. Die Zeitungen und Zeitschriften am Eingang. Sowie ein sauberes Aussehen des Flugzeuginnenraumes. Damit dieser Zustand hergestellt wird benötigen die Flugbegleiter eine gute Einweisung während ihrer Trainingszeit.

Getränke und Mahlzeiten

Wie würdet ihr euch fühlen, wenn dem Flugbegleiter die Getränke und das Essen ausgehen würde? Schrecklich. Daher gehört ein persönliches Maß an Organisation und Management zu jeden Flugbegleiter. Durch eine gewisse einkehrende Routine fällt jedes noch so kleine Detail auf. Damit auch jedes Getränk und Essen vor dem Start an seinem Platz verstaut wird.

Gepflogenheiten als Standard

Auch wenn es zur guten alten Schule gehört, so kennt nicht jeder die Gepflogenheiten unserer Gesellschaft. Erst recht nicht die anderer Kulturen. Doch das ist kein Problem. Das Flugbegleiter Training verleiht jedem den letzten Schliff. Angefangen mit dem Begleiten von Älteren Damen oder kleinen Kindern zu ihrem Sitz. Bis hin zur Landesüblichen Begrüßung. Ab jetzt gehört das zum Alltag eines jeden Flugbegleiters.

Der letzte Check

Auch hier ist die Sicherheit nicht zu vergessen. Vor dem Start werden die Gurte kontrolliert und die Gepäckfächer auf ihren Verschluss überprüft. Alles geschieht in einer natürlichen Gelassenheit.
Dank eines präzisen Flugbegleiter Trainings.

Die Stewardess Jobs

In einem meiner ersten Beiträge habe ich euch erklärt, dass Sicherheit ganz oben steht. Pustekuchen ;) Den meisten Passagieren ist das egal. Sie interessiert nur ein heißer Kaffee und die Anzahl der Kissen an Bord. – Ein Flugbegleiter ist ALLES AUF EINMAL.

Es gibt Momente da träumt man davon ein Kraken mit mindestens 8 Armen zu sein.

Welche Aufgaben erwarten dich als Flugbegleiter an Bord?

Über den Wolken schlüpft man in allerlei Persönlichkeiten, quasi in jede die gerade gebraucht wird. Sei es die Nanny die auf die Kinder von Herrn und Frau Doktor ‘Ich bin ohne Kinderfrau unterwegs, bitte helfen sie mir’ aufpasst. Die Toilettenfrau die unerwünschte Streifen und Gerüche vertreibt. Der Müllmann der die Reste des ausgedehnten Mittagessens beseitigt. Die Krankenschwester die dem Patienten… ÄHH pardon, dem Passagier erklärt dass er doch besser sein Asthmaspray benutzen sollte. – (Dann ist die Sache mit der Atemnot auch schnell überstanden)

Weitere Passagiere

die Jobs einer stewardess Nicht zu vergessen, die Sicherheits- und Polizeibeamtin, die Gepäckloaderin, Deeskalation Managerin, der Entertainer… ich könnte stundenlang so weiter machen :)

Wie geht ihr damit am besten um?

Am Anfang kommt es einem ziemlich befremdlich vor und man ist das eine oder andere mal ziemlich gestresst. Irgendwann jedoch entwickelt ihr Spaß an solchen Situationen und erkennt euch kaum selbst wieder. Gerüche und Sekrete? – Kein problem, mein Papa heißt Meister Proper, ich habe keine Angst.