Artikel-Schlagworte: „Bewerbungsschreiben Flugbegleiter“

Was solltet ihr unbedingt vor eurem Bewerbungsschreiben als Flugbegleiter erledigen?

Es gibt nicht viele Dinge die ich empfehlen werde. Doch eine Sache ist sehr wichtig. –  Auf keine andere Weise erhaltet ihr mehr Informationen. Und zwar das Gespräch mit einem ausübenden Flugbegleiter. Bevor ihr euer Bewerbungsschreiben abschickt solltet ihr mit einem Flugbegleiter eurer Wunschairline sprechen.

Warum ist das so wichtig?

FlugbegleiterBewerbungsschreiben
Das kann ich euch gerne verraten. – Diese Menschen haben den Bewerbungsproßess schon hinter sich. Den Einstellungstest geschafft und das wahre Leben als Flugbegleiter erlebt. Ihr Wissen und ihre Informationen sollten euch nicht nur für das Bewerbungsschreiben als Flugbegleiter hilfreich sein. Alleine das Gefühl und die Gewissheit mehr zu wissen gibt Sicherheit und Mut für die anstehenden Hürden.

Wo findet ihr diese Flugbegleiter?

Abgesehen davon, dass ich auch so sehr oft Flugbegleiter oder Stewardessen beim Feiern treffe, so sollte dennoch der Flughafen eure Wahl sein. Lasst euch nicht von der Uniform abhalten oder zurück schrecken. Es sind alles nur Menschen und mit Sicherheit nicht von einem netten Gespräch abgeneigt. – Lasst euch etwas einfallen und rennt nicht gleich mit der Tür ins Haus. Ein hübscher Nebeneffekt ist, dass ihr neue und nette Leute bzw. Menschen kennenlernt.

Worüber sollt ihr euch unterhalten?

Sollte es nur schwer sein aus dieser Person Informationen zu entlocken, dann muss eure Priorität beim Einstellungstest liegen:

  • Wie war der Ablauf des Einstellungstest?
  • Fand der Test an mehreren Tagen statt?
  • Wo war er?
  • Muss ich etwas an diesem Tag beachten, dass Sie erst heute wissen?
  • Was kamen für Themen dran?
  • War er schwer?
  • Wie haben Sie sich vorbereitet?
  • Haben Sie Tipps für mich und mein Bewerbungsschreiben?
  • Wie lange dauert der Test?

Natürlich sollt ihr nicht mit euren eigenen Fragen hinterm Berg bleiben. Oft sind diese sogar noch besser als meine Vorschläge. Sie kommen ja nicht von ungefähr. – Aber nicht vergessen. Der Kaffee sollte auf eure Kappe gehen!!!